Medicus curat, natura sanat...

Aktuelles

„FRÜHJAHRSKUR IN DER FASTENZEIT“ – Ausleitungswochen vom 9 März bis 20 März 2020

AUSLEITUNG UND ENTGIFTUNG DES KÖRPERS
„FRÜHJAHRSKUR IN DER FASTENZEIT“

So wie die Natur nach dem langen Winter nun ihre Säfte mobilisiert um die ganze Kraft ins neue Austreiben und Sprießen zu führen – so wollen wir uns auch von Altem befreien und mit neuer Kraft und „frischem Saft“ ins neue Jahr durchstarten. Das Frühjahr ist die perfekte Zeit, um den Körper zu entgiften und unsere Körpersäfte ins Fließen zu bringen.
Unser Entgiftungssystem besteht aus der Leber, dem Lymphsystem, den Nieren mit den ableitenden Harnwegen und der Haut. Die Leber ist zuständig für den Abbau und das Unschädlichmachen von Stoffwechselendprodukten und Umweltgiften, die wir tagtäglich aufnehmen. Lymphe, Niere, Harnwege und die Haut sind an der Ausscheidung  all dieser Stoffe beteiligt.
Das Entgiftungssystem kann manchmal mit der Last von Schadstoffen, die
wir aufnehmen überfordert sein. Schadstoffe werden nicht adäquat ausgeschieden, verbleiben im Körper und beeinträchtigen unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und es kann zu ernsthaften Störungen in unserem Organismus kommen. Zur Entlastung des Körpers und zur Elimination der belastenden Substanzen können ab- und ausleitende Verfahren sowie eine Entgiftungskur sinnvoll sein.
Wir Heilpraktikerinnen, Stephanie Maria Hustan und Nadine Gäbelein-Schneck (www.beckenboden-potsdam.de), freuen uns sehr darauf, Ihnen alte und trotzdem noch hochmoderne Heilmethoden vorstellen zu können. Bei unseren kostenlosen Infoabenden (18.02.20 & 28.02.20) informieren wir Sie über externe und interne aus- und ableitende Verfahren in der Naturheilkunde, die im Rahmen unserer Ausleitungswochen vom 09.03 bis 20.03.2020 stattfinden werden.


Bitte geben Sie uns bei Interesse eine kurze Rückmeldung per Mail
oder Telefon.
hustan@heilpraktik-potsdam.de / 0151 – 556 22 348
gaebelein-schneck@posteo.de / 0151 – 555 87 810

Frühjahrsspezial: Tuina-Massage mit 4 Händen

Körper, Geist, Seele und der energetische Zustand eines Menschen sind eine untrennbare Einheit. Das Ziel einer Tuina-Massage ist es, den Körper wieder in Einklang, in Harmonie zu bringen, damit die Energie in Beziehung zur Natur wieder frei fließen kann. Der Begriff ´Tuina´setzt sich aus den chinesischen Wörtern tui ‚schieben‘ und drücken‘ und na ‚greifen‘ und ‚ziehen‘ zusammen. Die Massage erfolgt unter Berücksichtigung der Leitbahnen und Akupunkurpunkte. Erleben Sie eine
dynamisch-vitalisierende Massage. Lassen Sie sich von 4 Händen verwöhnen, Yin und Yang harmonisieren und ihr Qi beleben.

Preisangebot:
60 Min.: 85 €

Massagetherapeuten: HP Hilmar Schuh und HP Stephanie Hustan

Gerne können Sie einen Termin bei Stephanie Hustan vereinbaren oder auch einen Geschenkgutschein erwerben. 0151 – 556 22 348 oder hustan@heilpraktik-potsdam.de

Körperarbeit

(jeden ersten Freitag im Monat)

Unser Körper schwingt in einem labilen Gleichgewicht um eine ideale Achse. Entscheidend für die Stabilität ist jedoch nicht so sehr die Struktur der Knochen und Wirbelkörper, sondern bestimmend sind die Druck- und Spannungsverhältnisse, die durch das Bindegewebe auf unser Knochengerüst wirken und mit welcher „inneren Haltung“ wir in der Welt stehen. Im Vordergrund steht das sogenannte: »Rebalancing«. Ich verwende hierfür asiatische Elemente wie Tuina und Shiatsu mit klassischer Rückenmassage und Schröpfkopfmassage.

Anmeldung  erforderlich: Stephanie Hustan 0151 – 556 22 348 oder hustan@heilpraktik-potsdam.de

1h : 60,- €

Keine Abschaffung des Heilpraktikerberufes!

Ende 2019 hat das Bundesgesundheitsministerium um Jens Spahn ein Rechtsgutachten ausgeschrieben, das Handlungsbedarf für eine Neuregelung des Heilpraktikerwesens prüfen soll – bis hin zu einer Abschaffung des Berufsstands mit der Begründung das die Patientensicherheit beim Besuch des Heilpraktikers nicht gewährleistet werden kann.

Es geht um unsere Entscheinungsfreiheit, unsere Selbsermächtigung und um Demokratie. Das dürfen wir uns nicht gefallen! Über diesen Link http://chng.it/PLgXSrwsr5 gelangt ihr zur Petition.